Aumüller Druck Regensburg

Projekte + Aktuelles

DRUPA 2024

06.2024

DRUPA 2024

Nach acht Jahren das erste Mal wieder DRUPA. Wir waren mit über 20 Kolleg:innen und der gesamten Geschäftsleitung dabei. Und konnten tolle Innovationen, spannende Eindrücke und neue Kontakte sammeln.

Unter den Teilnehmenden waren Maria und Josef Aumüller als Vertretter:innen der nächsten Generation des Familienunternehmens. 

Besonders beeindruckt waren die Besucher:innen von den Neuerungen in den Bereichen Robotik, künstliche Intelligenz und Plate to Unit. Das NextGen Event von Heidelberger Druckmaschinen kam ebenfalls sehr gut an. 

DRUPA

Berufsschulpreis 2024

Die Preisträger:innen des Aumüller Berufsschulpreises mit Stefan Aumüller
05.2024

Berufsschulpreis 2024

Die diesjährige Verleihung des Aumüller Schulpreises fand im Georg Kerschensteiner Berufsschulzentrum statt.
Prämiert wurden die besten Projekte zum Thema Buchgestaltung. Da die Ergebnisse der Gruppenarbeiten durchweg sehr gut waren, gab es dieses Mal nur erste Preise. Wir gratulieren allen Gewinner:innen.

Besonders stolz sind wir auf unsere Auszubildende Regina Gerlinger, sie wurde mit Ihrer Gruppe ebenfalls mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

unplugged

04.2024

Elli + Tina unplugged

Die passionierten Musikerinnen Elli und Tina machen gemeinsam mit ihrem Schnauzer Linus und ihrem Van Cliffi ein Jahr große Pause. In ihrem Sabbatjahr widmen sich die beiden Lehrerinnen ganz dem Vanlife und allem, was dazu gehört.

Die abwechslungsreiche Tour führt sie durch die facettenreichen Landschaften Frankreichs, entlang der reizvollen spanischen und portugiesischen Atlantikküste bis hin zu den karibisch-weißen Sandstränden Sardiniens.

In ihrem Buch erzählen sie von ihren alltäglichen und außergewöhnlichen Erlebnissen, ihren Lieblingsorten und -liedern, kulinarischen Highlights und ihrer Liebe zum autarken Campen.

Begleitet werden ihre Berichte, Tipps und Tricks von den Songtexten ihrer eigenen Lieder, die sie unterwegs mit viel Herzblut geschrieben haben.

mehr Infos zu Elli und Tina gibts auf Instagram: @goodgirls.music

Walchenseekraftwerk

03.2024

100 Jahre emissionsfreier Strom vom Walchenseekraftwerk

Das Wasserkraftwerk, das ein Gefälle von etwa 200 Metern zwischen Walchen- und Kochelsee zur Stromgewinnung nutzt, ging am 26. Januar 1924 in Betrieb. Aller Mythen zum Trotz verhielt sich der »Walchensee-Waller«, ein Riesenfisch mit Augen so groß wie Feuerrädern, während des Baus ruhig und zerschlug weder den Kesselberg mit seinem Schwanz, noch löste er eine »Sündluft« bis nach München aus.

Die Planungen lagen bei Oskar von Miller, dem Gründer des Deutschen Museums in München und Wasserkraftpionier. Mit Sturheit, politischen Kontakten, etwas Schlitzohrigkeit und seiner ganzen barocken Persönlichkeit trieb der Visionär das Projekt voran.

Heute ist die Uniper-Anlage und zugleich Industriedenkmal für die Energiewende nicht wegzudenken, unter Umweltschützern aber auch umstritten. Es liefert bei einer Leistung von 124 Megawatt etwa 300 Millionen Kilowattstunden im Jahr, was dem Jahresverbrauch von rund 100 000 Haushalten entspricht (Klaus Schieder, Ein Garant für grünen Strom, SZ vom 26.1.2024).

Wir freuen uns, für das Jubiläumsjahr sowohl das Jubiläumsmagazin (kostenlos im Besucherzentrum erhältlich), als auch die zweibändige Publikation »Das Walchenseekraftwerk – eine Gesamtbetrachtung« (Hrsg. Helmut Renner) produziert zu haben.

Klimaneutral drucken

Christian Aumüller in Druckerei

02.2024

klimaneutral drucken

Zum Thema CO2-Kompensation gab es in letzter Zeit viele negative Nachrichten.

Dabei ist Kompensation eine gute Sache, sie muss allerdings als letzter Schritt verstanden werden. Zunächst versuchen wir alle
unnötigen Emissionen zu vermeiden. Nicht vermeidbare Emissionen reduzieren wir so weit wie möglich. Die danach verbleibenden Emissionen kompensieren wir mit Klimaprojekten nach dem Gold Standard. So ist Kompensation kein Greenwashing.

Wir kompensieren 250 Tonnen CO2. Die errechneten energiebezogenen Emissionen unseres Standorts werden bis 31.03.2025 komplett ausgeglichen (Scope 1+2 des GHG Protocol). Das machen wir bereits seit 5 Jahren.

Für ein kompensiertes Druckprodukt müssen Sie die anfallenden Emissionen für Papier, Farbe und Druckplatten ausgleichen. Das sind meist zwei bis drei Prozent des Gesamtauftragswertes.

Mehr Informationen zu den Projekten finden Sie auf www.klima-druck.de

neue Firmenbroschüre

01.2024

neue Firmenbroschüre

Als Druckerei legen wir Wert auf eine eigene Firmenbroschüre. Bis dato hatten wir damit Agenturen beauftragt. Dabei war es immer spannend, ob es uns gelingt, einer externen Agentur zu erklären, was uns ausmacht, wie wir ticken, und was uns vom Wettbewerb unterscheidet.

Diesmal nicht. Nachdem die Homepage im Haus gestaltet und programmiert wurde, lag es nahe auch die Firmenbroschüre zu überarbeiten. Und so kamen gleich 80 Seiten zusammen. Das ist vielleicht für eine Firmenbroschüre etwas viel – aber wir haben halt viel zu berichten.

BIG PRINT LOVE

Man sieht:
Wir lieben was wir tun.

Sie auch? Dann sollten wir reden.